Die Flickschusterei muss ein Ende haben. Stadt und Land müssen endlich ein ganzheitliches Konzept für die Kulturmeile in Angriff nehmen

Zu: STN, 27.11.2018: Backes: Sanierung der Oper stoppen

 

 

Reich-Gutjahr: „Die Flickschusterei muss ein Ende haben. Stadt und Land müssen endlich ein ganzheitliches Konzept für die Kulturmeile in Angriff nehmen“

 

Zur Forderung des Vereins Aufbruch Stuttgart die Planungen für die Opernsanierung sowie für das Interimsquartier bei den Wagenhallen zu unterbrechen und stattdessen über die Schaffung eines Kulturquartier inklusive eines Opernneubaus nachzudenken erklärte Gabriele Reich-Gutjahr, Stuttgarter Abgeordnete der FDP-Landtagsfraktion:

 

„Ich bin begeistert von den eindrucksvollen Vorschlägen, die die fünf Architekturbüros im Zuge des Workshops des Aufbruch Stuttgarts erarbeitet haben. Es gab vielfältige Ansätze, die bei aller Unterschiedlichkeit auch zahlreiche, gemeinsame Erkenntnisse und Empfehlungen aufweisen. Eine ist, dass Stuttgart eine weltweit einmalige Konzentration vielfältiger kultureller Einrichtungen in einem Quartier besitzt und diese ausgebaut werden sollte. Stadt und Land müssen endlich ein ganzheitliches Konzept für die Kulturmeile in Angriff nehmen. Die Ergebnisse des Architektenworkshops können hierfür als Inspiration dienen, sie geben wertvolle Impulse und weiten den Blick über einzelne Gebäude hinaus. Unbelastet von Denkbarrieren der letzten Jahre. Die Flickschusterei muss ein Ende haben“